Adipositas Blog

der Adipositas Stiftung Deutschland

DGHO beruhigt: keine Steigerung des Krebsrisikos durch Insulin Lantus®

Der Vorsitzende der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V., Professor Gerhard Ehninger, hat im Zusammenhang mit Berichten über ein möglicherweise erhöhtes Krebsrisiko durch das Insulin Lantus® (Inhaltsstoff Glargin) vor Panikmache gewarnt. „Patienten, die damit behandelt werden, können sicher sein und sollten unbedingt bei der Therapie bleiben“, sagte der Internist und Onkologe. Eine Umstellung [...]

Einkaufen nach dem LowFett 30-Prinzip

LowFett 30 bedeutet, dass max. 30 Prozent der Kalorien aus Fett kommen sollen. Das rechnet man anhand der Nährwerteangaben mit folgender Formel aus:
Gramm Fett x 9kcal x 100
______________________________ = % der kcal aus Fett
Gesamtkalorien
Machen Sie sich den „Spaß“ und rechnen Sie mal angebliche „Diätprodukte“ durch. Sie werden feststellen, das längst nicht alles, wo „leicht“ oder [...]

LowFett 30 – das Ernährungskonzept für jeden … jeden Tag

„Nimm’ max. 30 % Deiner Kalorien aus Fett zu Dir “das ist die Grundlage des LowFett 30-Ernährungskonzeptes. Ein Wert, der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) und internationalen Gesundheitsexperten empfohlen wird.Dieses Grundprinzip ist die Basis des umfassenden Online-Ernährungskurses von LowFett 30.
Stiftung Warentest und Öko-Test haben das Ernährungskonzept dreimal mit Bestnoten ausgezeichnet. Auch zahlreiche andere [...]

Früchtemüsli

Für 1 Person
Zubereitungszeit: ca. 5 Minuten
Pro Person:
366,5 kcal • 4,8 g Fett
67,3 g KH • 11,79 % kcal aus Fett
Zutaten:
3 EL Müsli Vollkorn Früchte
1 Apfel
1 TL Cranberries
1 TL Rosinen
150 g Campina Optiwell Joghurt 0,1% F. Kirsche
Zubereitung
Den Apfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.
Das Müsli mit dem Joghurt verrühren.
Die Cranberries, Rosinen und den [...]

Mit Schokolade dem Zelltod vorbeugen

Wenn wir laufen, atmen, beim Sonnenbaden im Schwimmbad, insbesondere aber unter Stress,  entstehen in unserem Körper so genannte freie Radikale. Dies sind aggressive Verbindungen, die unsere Zellen schädigen. Normalerweise kann der Organismus mit diesen Stoffen gut fertig werden, entstehen freie Radikale aber im Übermaß, wirken sie schädigend. Antioxidantien helfen dabei, mit freien Radikalen fertig zu [...]

Stellungnahme internationaler Experten zu Lantus® nach den aktuellen Puplikationen in Diabetologia

Aufgrund der unvollständigen und widersprüchlichen Datenlage, die in der Zeitschrift Diabetologia veröffentlicht wurde, sehen sich international führende Experten aus den Bereichen der Endokrinologie, Onkologie und Epidemiologie dringend veranlasst, auf die erheblichen methodischen Mängel und Unzulänglichkeiten aller vier vorliegenden Manuskripte zu reagieren. Demnach sprechen die Experten, nach ausführlicher Auswertung der jüngsten Veröffentlichungen, diesen wenig beweiskräftige und [...]

IQWiG-Analyse widerspricht jeder Realität

Fehlerhafte Selektion liefert verzerrte Daten
Die Unterstellung eines ursächlichen Zusammenhangs zwischen langwirksamen Insulinanaloga und erhöhter Karzinominzidenz durch eine Auswertung des IQWiG gehört nach Meinung von Experten zu den wissenschaftlich nicht akzeptablen Publikationen.
Diabetes und Übergewicht erfordern eine breite internistische Kompetenz, weil Herzinfarkt, Schlaganfall und auch die Karzinomrate in diesem Kollektiv per se erhöht sind. Insofern handelt das [...]

Neues Diabetesmedikament zugelassen

Am 3. Juli 2009 hat die europäische Kommission das humane-GLP-1 Analogon Liraglutid (Warenzeichen: Victoza®) des Unternehmens Novo Nordisk zur Therapie des Typ-2-Diabetes zugelassen. Die Zulassung gilt für alle 27 EU-Staaten. In Deutschland wird Victoza® in der 28. Kalenderwoche 2009 verfügbar sein. (PZN für 2 x 3 ml, N1: 3277630, PZN für 5 x 3 ml, [...]

Die diabetischen Folgeschäden

Die diabetischen Folgeschäden hängen eng mit der unterschiedlichen Qualität der Glukoseeinstellung zusammen. Zurückgeführt wird dies auf den sogenannten legacy effect, der ein zelluläres Gedächtnis beschreibt, das jeden zu hohen oder erniedrigten Zuckerwert im Blut registriert. Die Summe und die Zeitdauer der gemerkten Stoffwechselschwankungen spielen eine wichtige Rolle für die Entstehung diabetischer Folgekomplikationen.

Insulin Glargin und Krebs? Das vorgezogene Sommerloch-Thema?

Seit ein paar Tagen stehen die Telefone nicht still, täglich kommen zig Emails und täglich brauche ich länger als eine Stunde, um beängstigte Patienten zu beruhigen!
Sowohl Lantus®-Behandelte als auch die „anderen“ wollen wissen, ob sie nun nicht doch gefährdet sind und ob es nicht besser sei, lieber höheren Zucker zu haben und dafür keinen Krebs [...]

keep looking »

Suche


Links

Unsere Partner

Lesetipps

Unsere Empfehlung