Adipositas Blog

der Adipositas Stiftung Deutschland

Einkaufen nach dem LowFett 30-Prinzip

Veröffentlicht am 22. Juli 2009 von Dr. med. Karin Wilbrand

shoppingLowFett 30 bedeutet, dass max. 30 Prozent der Kalorien aus Fett kommen sollen. Das rechnet man anhand der Nährwerteangaben mit folgender Formel aus:

Gramm Fett x 9kcal x 100
______________________________ = % der kcal aus Fett
Gesamtkalorien

Machen Sie sich den „Spaß“ und rechnen Sie mal angebliche „Diätprodukte“ durch. Sie werden feststellen, das längst nicht alles, wo „leicht“ oder „Diät“ auf der Packung steht, die Vorgaben der Fettformel erfüllt.

Die Vorgabe, dass nur 30 Prozent der Kalorien aus Fett kommen sollte, wurde übrigens nicht etwa von der Firma LowFett 30 erfunden, sondern ist eine der 10 Basisempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Da Fett der Basisnährstoff mit den meisten Kalorien pro Gramm ist (9kcal pro Gramm gegenüber Kohlenhydraten oder Eiweiß mit jeweils nur 4kcal), zeigt die Einsparung von Fett in der Nahrung am schnellsten den Erfolg auf der Waage. Da Fett von allen drei Nährstoffen gleichzeitig das geringste Volumen hat, merkt man die Einsparung auf dem Teller kaum. 30g Öl (3 EL) weniger im Salat sieht keiner, spart aber 270 Kalorien. Ein Brötchen mit fettarmem Frischkäse geschmiert anstelle von Butter: 90 Kalorien gespart. Hühnchenbrustfilet gegessen statt Hühnchenkeule: 30g Fett gespart … noch mal 270 Kalorien.
Na? Neugierig geworden???  Dann ab auf unsere Internetseite und alles weitere finden Sie da.

Kommentare sind geschlossen.

Suche


Links

Unsere Partner

Lesetipps

Unsere Empfehlung