Adipositas Blog

der Adipositas Stiftung Deutschland

SCOPE aktuell

Veröffentlicht am 25. Februar 2011 von Prof. Dr. Stephan Jacob

Professor Stephan Jacob

Im Januar bezog die Geschäftstelle von IASO, die auch für das SCOPE Programm zuständig ist, ihre neue Geschäftstelle. Zufälligerweise war ich einer der ersten, der das neue Büro besuchte… vieles lag noch in Kisten!

Aber wir hatten dort sehr konstruktive Gespräche mit den Zuständigen der Geschäftstelle und mit Professor Phil James und Professor Nick Finer bezüglich  der SCOPE in Deutschland.

Nachdem nun die Teilnehmer des letzten Kurses ihre Punkte aus der Zentrale zugeschickt bekamen, müßten wir nun in Deutschland viele Aspiranten für das SCOPE Zertifikat haben.

Eigentlich sollte nun nur noch der SCOPE Online Kurs gemacht werden. Dieser wird aber derzeit aktualisiert und ist daher zunächst vom Netz genommen.

Um aber den Interessierten die Möglichkeit zur Akkreditierung zu geben, wurde von IASO in London bei meinem Besuch vor kurzem für die Betroffenen (vor allem in Deutschland) folgende Ausnahmeregelung vereinbart:

Wenn alle 8 Punkte vorhanden sind, kann das Zertifikat ausnahmsweise beantragt werden. Dieses wird vorübergehend OHNE den OnlineKurs ausgegeben und wird für 2 Jahre gültig sein.

Bis dann ist der Online Kurs wieder verfügbar, dann sollten die Teilnehmer diesen nachholen.

Bisher noch keine Mail aus London erhalten?

Für alle die ihre Punkte noch nicht erhalten haben: Wahrscheinlich konnte die Emailadresse von Ms Aikenhead nicht entziffert werden.

Bezüglich der Korrespondenz bin ich mit dem IASO Office folgendermaßen verblieben: Bitte alle Anfragen DIREKT AN DAS IASO Office an Ms. Ange Aikenhead (aaikenhead@iaso.org) richten, mit einem CC an mich (scope@online.de).

Wir hoffen, dass wir nun mit der Zertifizierung endlich schneller vorankommen!

Herzliche Grüße!

Ihr Prof. Dr. S. Jacob

Ange Aikenhead

International Association for the Study of Obesity (IASO)

Charles Darwin House, 12 Roger Street  London, WC1N 2JU

Tel:  + 44 (0) 20 7685 2580   Fax: + 44 (0) 20 7685 2581   Web: www.iaso.org

Mit dem Finger-Hula-Hoop die Finger tanzen lassen

Veröffentlicht am 13. November 2009 von Dr. med. Karin Wilbrand

hulaMit einer Finger-Hula-Hoop-Aktion setzt „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ am Aktionsstand in Leipzig unmittelbar vor dem Weltdiabetestag am 12. und 13. November 2009 Zeichen und zwar ganz im Sinne der Bewegung, die für alle wichtig ist: Besucher können ihre Finger tanzen lassen und dabei ihre Geschicklichkeit und Koordination trainieren.

Der Weltdiabetestag am 14. November setzt alljährlich ein wichtiges Signal für die mehr als 8 Millionen in Deutschland lebenden Diabetiker, aber auch für die breite Öffentlichkeit – denn 90 Prozent aller Diabetes Typ-2 Erkrankungen könnten vermieden werden.1 Die bundesweite Aufklärungsaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ ruft jeden dazu auf, sich mit der Volkskrankheit Nummer eins auseinander zu setzen: Diabetes besser zu verstehen und selbst Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen.

Weiterlesen »

Orlistat jetzt ohne Rezept in der Apotheke verfügbar

Veröffentlicht am 8. April 2009 von Richard Kessing

Dicker Mannalli mit dem Wirkstoff Orlistat und in einer Dosierung von 60 mg pro Kapsel  ist ab 15. April rezeptfrei in Apotheken erhältlich. alli ist damit das erste und einzige rezeptfrei in Deutschland erhältliche und klinisch erprobte Arzneimittel zur Gewichtsreduzierung mit Zulassung der Europäischen Kommission. Die Substanz ist indiziert zur Gewichtsabnahme für Erwachsene über 18 Jahre, die einen Body-Mass-Index von 28 kg/m² oder darüber aufweisen. Das Medikament sollte ergänzend zu einer kalorien- und fettreduzierten Ernährung eingenommen werden. Der Hersteller empfiehlt dabei einen Fettgehalt von nicht mehr als 15g pro Mahlzeit. Die empfohlene Dosis beträgt dreimal täglich eine 60 mg Kapsel, die zu den Mahlzeiten eingenommen wird.

Laut Hersteller kann durch das Arzneimittel eine bis zu 50 prozentig höhere Gewichtsreduktion im Vergleich zu einer alleinigen Diät erzielt werden.

Weiterlesen »

Erster SCOPE Kurs in Freiburg ein großer Erfolg!

Veröffentlicht am 12. November 2008 von Prof. Dr. Stephan Jacob

Um die Betreuung und Behandlung adipöser Patienten mit und ohne Komorbiditäten, wie Diabetes mellitus Typ 2, Hypertonie etc., zu verbessern, braucht es qualifizierte Spezialisten sowie einen strukturierten und koordinierten Ansatz. Aus diesem Grund wurde von der Europäischen und der Internationalen Adipositas Gesellschaft (EASO und IASO) das SCOPE Programm (Specialist Certification of Obesity Professional Education) entwickelt. Es soll dazu beitragen, die Qualität der Aus- und Weiterbildung im Bereich Management von Übergewicht und Adipositas, sowie die Behandlung von Patienten mit Übergewicht und Adipositas zu verbessern. Außerdem soll durch die Benennung von SCOPE-Experten das Auffinden der richtigen Ansprechpartner für Patienten und Gesundheitsversorger erleichtert werden.

Weiterlesen »

SCOPE Programm der europäischen Adipositas Gesellschaft

Veröffentlicht am 19. September 2008 von Prof. Dr. Stephan Jacob

Das SCOPE Programm (Specialist Certification of Obesity Professional Education) der europäischen Adipositas Gesellschaft (EASO) erstmalig in Deutschland auf der Jahrestagung der DAG in Freiburg.

Das Problem der Adipositas begegnet Ärzten immer häufiger in der täglichen Praxis verknüpft mit verschiedenen Symptomen, sei es der Diabetes mellitus, die Hypertonie,die Wirbelsäulenbeschwerden. Dabei haben die wenigsten Ärzte im Rahmen des Medizinstudiums und der Weiterbildung Strategien zum Management der Adipositas erlernt, um ihren Patienten Hilfen im Alltag zu geben. Denn die Behandlung adipöser Patienten erfordert einen strukturierten und koordinierten Ansatz und qualifizierte Spezialisten, damit sie auch langfristig erfolgreich wird.
Weiterlesen »

Suche


Links

Unsere Partner

Lesetipps

Unsere Empfehlung