Adipositas Blog

der Adipositas Stiftung Deutschland

10. Förderpreis der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“

Veröffentlicht am 7. Dezember 2009 von Adipositas Stiftung

Bild (v.l.n.r.): Dr. Berndt von Stritzky, sanofi-aventis; Dr. Regina Pfeiffer, sanofi-aventis; Dr. Tobias Geisler, Tübingen; Prof. Diethelm Tschöpe, Bad Oeynhausen

Bild (v.l.n.r.): Dr. Berndt von Stritzky, sanofi-aventis; Dr. Regina Pfeiffer, sanofi-aventis; Dr. Tobias Geisler, Tübingen; Prof. Diethelm Tschöpe, Bad Oeynhausen

Der Kardiologe Dr. Tobias Geisler, Universitätsklinkum Tübingen, erhielt den diesjährigen Förderpreis der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“. Der von sanofi-aventis zum zehnten Mal gestiftete Preis in Höhe von 10.000 Euro wurde im Rahmen der IX. Jahrestagung der Stiftung von Dr. med. Berndt von Stritzky, Medical Director Metabolism, in Berlin überreicht. Die Forschungsarbeit kommt zu dem Ergebnis, dass zur Verbesserung der kardiovaskulären Prognose des interventionell behandelten Typ-2-Diabetikers kombinierte Therapieansätze von Bedeutung sind, um inflammatorische Prozesse zu hemmen und die glykämische Stoffwechsellage sowie die Thrombozytenaggregationshemmung zu optimieren.

Die Forschungsergebnisse zeigen, dass bei interventionell behandelten Typ-2 Diabetikern der Grad der Inflammation und der glykämischen Kontrolle mit einem verminderten Ansprechen auf eine konventionelle antithrombozytäre Therapie korreliert. Zudem konnte eine erhöhte Restaggregation bei Diabetikern nach koronarer Intervention als wesentlicher Prädiktor erkannt werden.

Die Wahl des Preisträgers untermauert unser Stiftungsziel, Ärzte und Wissenschaftler zu fördern, die ihre Forschungsarbeit dem wichtigen Thema, der Verbindung zwischen Kardiologie und Diabetologie, widmen“, erklärte Professor Dr. med. Dr. h. c. Diethelm Tschöpe, 1. Vorsitzender des Kuratoriums der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“, Bad Oeynhausen.

„Langjährige Partnerschaften sind unerlässlich um Projekte stetig weiter voranzutreiben, deswegen freue ich mich sehr, dass sanofi-aventis nun zum 10. Mal diesen Förderpreis zur Verfügung stellt und damit unsere Ziele nachhaltig unterstützt“, so Tschöpe weiter. Die Stiftung „der herzkranke Diabetiker“ unterstützt die Forschung im experimentellen, klinischen und bevölkerungsmedizinischen Bereich, um vaskulären Folgeerkrankungen vorzubeugen. Darüber hinaus will die Stiftung die Öffentlichkeit über Herz- und Gefä߬erkrankungen bei Diabetikern aufklären, z.B. mit einem 10-Punkte-Programm zur Prävention, das Patienten und Ärzten als Leitfaden dient. Die jährliche Ausschreibung des Förderpreises der Stiftung richtet sich an alle Ärzte und Wissenschaftler sowie Patienten- und Laienorganisationen, die sich der Lösung der angesprochenen Probleme in verdienstvoller Weise widmen. Bewerbungen für den Förderpreis 2010 können bis zum 30. September 2010 bei der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“ eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.stiftung-dhd.de.

Kommentare sind geschlossen.

Suche


Links

Unsere Partner

Lesetipps

Unsere Empfehlung