Adipositas Blog

der Adipositas Stiftung Deutschland

Übergewicht erhöht das Risiko für Pankreaskarzinom

Veröffentlicht am 29. Juni 2009 von Richard Kessing

MicroscopeÜbergewicht und Adipositas gelten als Risikofaktor für das Pankreaskarzinom. In einer Untersuchung einer amerikanischen Arbeitsgruppe vom Anderson Cancer Center der Universität in Houston/Texas konnte ein Zusammenhang zwischen Verlauf der Adipositas über die Zeit und dem Auftreten von Pankreaskarzinomen verifiziert werden.¹

Dazu befragten die Wissenschaftler 841 Patienten mit Pankreaskarzinom nach der Entwicklung ihres Körpergewichts seit dem Teenageralter. Verglichen wurden die Ergebnisse mit denen von 754 Testpersonen einer gesunden Kontrollgruppe. Die Daten wurden hinsichtlich Alter, Geschlecht und Rasse abgeglichen.

Übergewichtige (BMI 25-29,9 kg/m2) im Alter von 14 bis 39 Jahren und Adipöse (BMI 30 kg/m2 oder höher) im Alter von 20 bis 49 Jahren haben demnach ein hohes Pankreaskarzinomrisiko, unabhängig von einem Diabetes. Bei Männern ist das Risiko höher als bei Frauen, ebenso bei Rauchern im Vergleich zu Nichtrauchern.

Nach dieser Studie erkranken Übergewichtige und adipöse Menschen zwei- bis dreifach häufiger und die Krebserkrankung wird auch zwei bis sechs Jahre früher diagnostiziert.

Adipositas ist auch mit einer kürzeren Überlebenszeit der Pankreaskarzinom-Patienten assoziiert im Vergleich zu Normalgewichtigen.
¹Donghui Li et al.: Body Mass Index and Risk, Age of Onset, and Survival in Patients With Pancreatic Cancer JAMA (2009) 301, 2553-2562

Kommentare sind geschlossen.

Suche


Links

Unsere Partner

Lesetipps

Unsere Empfehlung